Vereinsreise 30.06.2018

Am 30. Juni 2018 war es soweit, die Vereinsreise der Hürntis stand vor der Tür. Um 08.00 Uhr versammelten sich 12 Aktivmitglieder auf dem Schulhausplatz in Uffikon. Ein Dankeschön an Sandro Arnold für die im Vorabend erhaltene Parkanweisung inklusiv Situationsplan. 😉

Mit grosser Abenteuerlust machten wir uns mit den Privatautos auf den Weg nach Engelberg.
Etwas zu früh an der Brunni Talstation angekommen, durften wir auf unseren ‚Reiseführer‘ Luca warten. Luca gab uns die Möglichkeit, die Luftseilbahn Mal etwas anders kennenzulernen und
nicht nur in die Gondel einzusteigen und die Aussicht zu geniessen. Luca führte uns durch die Technikräume und erklärte uns in Kürze die ganze Technik. Es war für «jeder Mann und Frau» eine interessante Sache.
Als wir die Berg und Talstation besichtigt hatten, verspürten die Hürntis einen kleinen-grossen Appetit.
Aus diesem Grund Verschlug es uns in das Bergrestaurant Ristis, wo wir ein leckeres Mittagessen geniessen durften. Auch den Durst konnten wir erfolgreich löschen, ob mit Bier, Eistee, Weisswein oder doch ein Cappuccino für die Frauen, jede/r war zufrieden.
Die Bedienung war sehr freundlich, auch wenn sie eine Seniorengruppe erwartet hatten.
Etwa um 15.00 Uhr begaben wir uns dann zur Rodelbahn wo es rasant den Berg hinunter ging.
Anschliessend machten sich die meisten Hürntis zu Fuss Richtung Tal, ausser Erich, Elia und Stefan die es bevorzugten noch eins, zwei Eistee Kirsch zu schlürfen und die Seilbahnrückfahrt nochmals zu geniessen.
Als alle an der Talstation angekommen waren, konnten wir auf einen gelungen Tag mit bestem Wetter zurückblicken.
Einige Hürntis trafen sich noch im Restaurant ‚Bierlialp‘ in Engelberg um den Nachmittag vor der Heimfahrt ausklingen zu lassen, während andere sich bereits auf den Heimweg machten.

Rückblickend können wir sagen, dass es eine tolle Reise war mit vielen Eindrücken und Erlebnissen. Zudem wissen wir jetzt alle, dass man nicht jedes Ticket kontaktlos scannen kann. 😉

Vielen Dank an das Vereinsreisekomitee.

Schreiben Sie einen Kommentar